Dienstag, 17. Juli 2012

Anlässlich...

...der Internationalen Hundeausstellung in Oberwart haben sich Nina und ich wieder einmal ins Burgenland aufgemacht.

Nachdem es in unserem "Stammhotel", dem Avita in Bad Tatzmannsdorf, kein Zimmer mehr für uns gab - heuer waren dort statt der üblichen einen, gleich zwei Fußballmannschaften auf Trainingslager - sind wir ins Falkensteiner Balance Resort nach Stegersbach ausgewichen. Und haben damit ein neues Lieblingshotel :-)

Am Samstag haben wir uns die Dalmis angesehen. Traurige Entwicklung, dass die Qualität der österreichischen Dalmis kontinuierlich schlechter wird.

Ein Dalmatinerrüde, dessen Ausstellungskarriere wir schon seit der Jugendklasse verfolgen, weil uns der Rüde wirklich gut gefällt, war auch wieder da. Ist schade zu sehen, dass ein Hund, wenn man auf einer ausreichenden Anzahl von Ausstellungen an ihm herumgerissen hat, irgendwann zusammenfällt, wenn er auch nur den Ring betritt. Auch wenn auf dieser Ausstellung der Besitzer, zumindest im Ring, demonstrativ liebenswürdig mit dem Hund umgegangen ist... Die Bewertung hat sicher nicht den Vorstellungen entsprochen - auch nicht nett den Hund unmittelbar nach dem Richten in die Box zu packen (wo der Hund schon vor dem Richten lange Zeit war), ihn alleine zu lassen und für längere Zeit zu verschwinden...

Am Sonntag haben wir für die Briten gearbeitet - schön wie immer :-)

Ausserdem haben wir natürlich diverse Einkäufe getätigt. Z.B. haben wir unsere "Golden Girls" Mia und Mandy neu "eingekleidet". Mia trägt jetzt neongrün, Mandy ein knalliges orange. Sehen richtig jugendlich aus die alten Mädels mit den knalligen Farben ;-)

Kommentare:

  1. Oberwart war wie immer sehr spannend! Und das Arbeiten hat sehr viel Spaß gemacht. Das einzige was mich wirklich immer wieder bestürzt ist, gebrochene, "tote" Hunde zu sehen. Ausstellungen sollten in erster Linie allen Beteiligten Spaß machen - auch, oder vor allem den Hunden!!!
    Das ist auch keine Werbung für die Rasse bzw den Züchter, wenn ein Hund sich im Ring derartig gebrochen und verunsichert zeigt...

    AntwortenLöschen
  2. tja, die sogenannten Profis halt...

    AntwortenLöschen